Lehm - Ein Material aus der Natur

Aus der Natur...
Lehm ist ein hochwertiger, natürlicher, widerstandsfähiger, kompostierbarer, gesundheitsverträglicher und abbaubarer Baustoff der Natur. Durch diese Eigenschaften ist Lehm gegenüber anderen Baustoffen in vielerlei Hinsicht überlegen.

Lehm ist gesund!
Da Lehm gesundheitsunbedenklich ist, schafft er eine besonders angenehme Wohnatmosphäre und somit ein gesundes Raumklima mit einer relativen Luftfeuchte von 45 - 55 %. Diese Eigenschaften machen den Naturbaustoff heute wieder zunehmend attraktiv.

Lehm schützt ihr Holz
Schädlinge, sowohl pflanzliche als auch tierische benötigen einen Wassergehalt oberhalb von 8 - 16%. Lehm hat aber eine Gleichgewichtsfeuchte von ca. 5%. Somit wird den Schädlingen die Lebensgrundlage entzogen und deshalb findet man in alten Häusern, die mit Lehm gebaut worden sind, den Werkstoff Holz in einem ausgezeichneten Zustand vor, da Lehm die Feuchtigkeit vom Holz fernhält. Somit ist chemischer Holzschutz unnötig.

Lehm absorbiert Gerüche und Giftstoffe
Da Lehm schadstofffrei und hautfreundlich ist, profitieren vor allem Allergiker davon, da die Tonminerale Fremd- und Schadstoffe binden. Lehm reinigt sozusagen die Raumluft. Diese Eigenschaft wird schon seit Jahrtausenden in der Medizin geschätzt und genutzt. Lehm ist außerdem schadstofffrei und hautfreundlich.

Lehm speichert Wärme
Lehm kann, ähnlich wie andere schwere Baustoffe, Wärme speichern. Dadurch kann Lehm so bei passiver Sonnenenergienutzung zur Energieeinsparung beitragen und optimiert auch das Raumklima. Durch entsprechende Zuschlagstoffe wie Ziegel- oder Schamottmehl weist Lehm sehr gute Wärmedämmwerte für Wände und Decken auf.

Lehm lädt sich nicht auf
Da Lehm elektrostatisch neutral ist, laden sich Lehmputze nicht auf und ziehen somit auch nicht unnötig Staub- und Schmutzpartikel an.

Lehm ist nicht wasserfest
Lehmprodukte bestehen aus Ton, Sand und frischem Holzschnitt. Er verfestigt sich durch Trocknung an der Luft und kann durch Beigabe von Wasser wieder formbar und neu verarbeitet werden. Außerdem ist Lehm kostengünstig und kann zu 100% wieder verwendet werden, was zum kreativen Gestalten einlädt. Er lässt sich leicht reparieren und bietet auch einen sehr guten Schallschutz. Diese große Gestaltungsmöglichkeit mit dem Baustoff Lehm ist eine wunderbare Eigenschaft. Heißt aber auch im Gegenzug, ihn vor Regen und Nässe zu schützen. Deshalb wird Lehm als Baustoff  in unseren Breiten nur im Innenbereich verwendet. Bei Renovierungsarbeiten im Außenbereich muss er durch Farben oder Kalkputz geschützt werden.